Im Mittelpunkt des Ausbildungsberufes steht die Karosseriereparatur, bei der neue Verbindungstechniken, unterschiedliche Fügeverfahren sowie computergestützte Mess- und Rückformtechniken zum Einsatz kommen. Daneben rüsten Sie Fahrzeuge mit Zubehör- und Zusatzeinrichtungen aus oder um und montieren zum Beispiel spezielle Aufbauten, Klimaanlagen oder Kühleinrichtungen. Sie beurteilen Fahrzeugschäden, stellen Fehler, Störungen und Mängel an Fahrzeugen fest, führen Instandhaltungs-, Reparatur- und Montagearbeiten durch und dokumentieren diese. Darüber hinaus gehört zu Ihrem Aufgabengebiet Wartungs- und Einstellarbeiten an Fahrzeugsystemen. Sie achten dabei besonders auf die Verkehrs- und Betriebssicherheit.

 

Ausbildungsinhalte

  • Instandsetzen und Vermessen von Karosserien
  • Beurteilen von Schäden an Karosserien
  • Feststellen von Fehlern, Störungen und Mängeln
  • Aus- und Umrüsten von Kraftfahrzeugen mit Zubehör- und Zusatzeinrichtungen
  • Inbetriebnahme von Kraftfahrzeugen und deren Systeme
  • Untersuchen von Kraftfahrzeugen nach rechtlichen Vorschriften
  • Planen und Kontrollieren von Arbeitsabläufen
  • Bewerten von Arbeitsergebnissen
  • Anwenden von qualitätssichernden Maßnahmen

 

Voraussetzung

  • physikalisch-technisches Verständnis
  • Spaß an handwerklichen Tätigkeiten
  • Teamfähigkeit
  • Realschul- oder sehr guter Hauptschulabschluss

 

Dauer

Die Dauer der Ausbildung beträgt dreieinhalb Jahre.

Quelle: Ausbildung im Audi Betrieb. Audi AG Stand August 2007